Montag, 4. Mai 2015

Überarbeitung von "Unbeachtet #001"

In dem Beitrag Unbeachtet #001 hatte ich um Eure Hilfe gebeten. Ich hatte mir Kritiken, Meinungen und Verbesserungsvorschläge zu einer Aufnahme gewünscht, die mir sehr am Herzen liegt.

Es war ein Foto, was mir persönlich sehr gut gefiel, in diversen Internetplattformen aber keinerlei Beachtung geschenkt wurde.
Woran lag es? Das war die Frage die ich mir, aber auch Euch stellte.

Ich möchte mich hier bei allen bedanken, die mir mit einem Feedback geholfen haben. Ihr seit großartig, ich habe mich über Eure Antworten sehr gefreut.

Alle waren sich ja schon mal einig, dass es eine reine Geschmackssache ist. Ebenfalls ist klar, dass in erster Linie mir das Bild gefallen muss und nicht der breiten Masse. Aber manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wenn mir die Aufnahme so gefällt wie sie ist, heißt es noch lange nicht, dass sie mir, mit Eurer Hilfe nicht noch besser gefallen könnte.

Hier jetzt die Überarbeitung


Was habe ich gemacht? Was für Verbesserungsvorschläge hattet Ihr mir gegeben?
  • Format von Quadratisch auf Querformat geändert.
  • Den Bildausschnitt so gewählt, dass weniger Wasser im Vordergrund zu sehen ist.
  • Die Aufnahme insgesamt heller gestaltet
  • etwas weniger Korn
  • Das Rind etwas mehr vom Hintergrund abgesetzt
Das waren einige Eurer Kritikpunkte, die ich dann auch bei der Überarbeitung versucht habe zu berücksichtigen. Und dennoch habe ich versucht meinen damals gewollten Stil beizubehalten.


Das Original



Die ursprünglich von mir bearbeitete Version (Unbeachtet #001)



Die neue, die überarbeitete Version


 
Ich habe mich für das Format 4:3 entschieden, da es mir bei der Aufnahme ein bisschen mehr auf die Höhe als auf die Länge ankam. Die Bäume sind jetzt nicht mehr in der Höhe beschnitten und im Vordergrund ist noch genug Wasser vorhanden, so dass man die Spiegelungen der Baumwipfel schön sehen kann.

Als nächstes habe ich das Foto an das Photoshop Plugin NIK Silver Efex Pro übergeben. Den Filmtyp Agfa APX Pro 100 habe ich als Vorlage gewählt, die Anwendung des gelben Farbfilters sorgte für eine recht helle Weidefläche und eine hellere Böschung im Vordergrund. Zuletzt dann nur noch das Übliche, Helligkeit, Kontrast und Struktur anpassen.
Fertig!

Wie gefällt Euch denn die Überarbeitete Version von dem Rind auf der Weide?



Kommentare:

  1. Hallo Andreas,
    mir persönlich gefällt es jetzt viel besser. Gründe hast du schon genannt. Bäume sind nicht mehr beschnitten und das "unfotogene" Wasser im Vordergrund lenkt nicht mehr ab. Und insgesamt kontrastreicher.
    Grüße
    Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich Peter , dass Dir die Überarbeitung jetzt besser gefällt.
      Gerade, dass die Bäume nicht mehr beschnitten sind gefällt mir persönlich sehr gut.
      Ich danke Dir für Deine Hilfe

      Gruß, Andreas

      Löschen
  2. Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen kenne ich nur zu gut, Andreas.
    Ich habe z.B. auch mal an einem Bild rumgearbeitet und immer stimmte was nicht. Bis jemand sagte, nimm doch mal Hochformat... und genau das wars!

    So geht es mir jetzt auch mit Deinem Bild. Ich finde die Änderung des Formats und vor allen Dingen, dass weniger Wasser im Vordergrund ist, dafür die Bäume nicht beschnitten, machen schon einen ganz ganz großen Unterschied aus. Schön finde ich, dass die Spiegelung dennoch erhalten blieb.

    Es ist auch nicht mehr so extrem dunkel. Man erkennt die Kuh viel besser, aber dennoch bist Du Deiner Entwicklungsart treu geblieben. Perfekt würde ich sagen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja ,
      auch Dir danke ich ganz herzlich für Deine Hilfe, die Aufnahme noch ein bisschen verbessern zu können.

      Es ist wirklich schon erstaunlich, was die Wahl des richtigen Formates ausmachen kann. In diesem Beitrag sieht man jetzt auch sehr genau die Unterschiede zwischen 2:3 (das Original), dem 1:1 (die ursprüngliche Version) und dem 4:3 (die Überarbeitung).

      Das 4:3 Format hatte ich eigentlich immer etwas vernachlässigt, dabei ist es ein sehr schöner Kompromiss und fast schon ideal für Aufnahmen speziell für den Blog (vorrausgesetzt es passt auch zu dem Motiv und der Bildaussage). Es ist ein Format, welches ich mit Sicherheit zukünftig öfter benutzen werde.

      Es freut mich, dass Dir die Überarbeitung gefällt!

      Gruß, Andreas

      Löschen
  3. Super geworden. Gefällt mir so viel besser. Es wirkt nicht mehr so düster und die Kuh kommt durch die Aufteilung besser zur Geltung. Das ganze Bild hat jetzt was nostalgisches.

    Danke auch, dass Du uns die Ursprungsversion in Farbe zeigst.

    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir Eva für Dein Feedback!

      Das Rind kommt jetzt wirklich viel besser zur Geltung, da gebe ich Dir recht. Zusätzlich kommen jetzt auch noch die einzelnen Ebenen besser zur Geltung, das Wasser, die Böschung, die Wiese und dann noch zwei Baumreihen, was der Aufnahme noch mehr Tiefe verleiht.

      Es freut mich, dass Dir diese Version gefällt!

      Gruß, Andreas

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.