Montag, 25. August 2014

Spontaner Sonntagsspaziergang

Gestern, am Sonntag hatten wir ganz überraschend eine Einladung zum Mittagessen bekommen. Es war spontan, gut eine Stunde hatten wir noch Zeit bis wir bei meinen Eltern sein mussten. Zu Fuß wollten wir gehen, damit unsere Hündin Amy und unserer Sohn noch ein bisschen frische Luft tanken konnten, das Wetter sah herrlich aus, warum dann nicht einfach die halbe Stunde Fußmarsch auf uns nehmen.

Halbe Stunde?
Ja, wenn ich alleine unterwegs bin, mit dem Hund, den man dann ja auch mal ein Spiel mit seinen Artgenossen gönnt, kann es dann auch mal eine Stunde werden.

Eine Stunde?
Nicht, wenn ich die Kamera dabei habe, dann kann der Spaziergang auch eine halbe Ewigkeit dauern.

Trotz des Zeitdrucks, habe ich meine Kamera, die Sony Alpha 200 eingepackt. Leichtes Gepäck war angesagt, okay ich hatte einfach nur keine Zeit meine große Kameratasche zu packen. Also hatte ich bloß den Body mit dem 50mm 1.7 von Minolta mit. Minimalistisch ausgerüstet machten wir uns dann auf den Weg von der Südstadt zur Unna's Innenstadt. Nicht viel Zeit um mal eine "Fotopause" zu machen, konnte ich dennoch ein paar Aufnahmen machen. Ich ertappte mich ständig, wie ich nörgelnd erwähnte, dass ich jetzt gut mein Stativ gebrauchen konnte oder das ich furchtbar gerne die Wahl des Objektives überdacht hätte bzw. jetzt gerne eine Auswahl dabei hätte.









Hier oder da sind ja ein paar gute Aufnahmen dabei, es geht aber noch besser. Und ich meine damit nicht unbedingt, wenn ich ein anderes Equipment dabei gehabt hätte, gut das vielleicht schon, aber der größte Faktor für "gute Fotos" ist die Zeit. Wenn man sich genügend Zeit nimmt, sich Gedanken um die Gestaltungsregeln macht und das Bild quasi komponiert, dann werde die Aufnahmen auch merklich besser. Eine gute, bzw. die richtige Ausrüstung unterstützt das ganze dann noch, würde aber für sich alleine noch lange keine guten Fotos machen können.

Da fällt mir ein Zitat von Gisèle Freund ein: "Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera"

Wo wir doch schon mal bei Zitaten sind, auf meiner Website habe ich eine kleine Sammlung von Zitaten rund um das Thema Fotografie zusammengestellt. Falls Ihr mal eins braucht, sei es für ein Kommentar, Euren Post oder als Signatur, dann schaut doch einfach mal vorbei.
Hier geht es lang.
(Wenn ihr schon mal dann da seit, vergesst das Voten für das Foto des Monats nicht. Würde mich auf jedenfall sehr freuen)

Aber bei dem Spaziergang, beim fotografieren ist auch eine neue Idee geboren. Ausschlaggebend war, das hier gezeigte zweite Bild, zu sehen der Kortelbach. Dieser Bach läuft durch den gesamten Bornekamp, ein Waldstück gelegen zwischen Unna-Mitte und Unna Billmerich, fließt unter der Innenstadt unbemerkt weiter, zieht sich durch die Uelzener Heide und mündet dann später in die Seseke.
Meine Idee, ich werde demnächst mal einige interessante Stellen des Bachlaufes abfotografieren. Mit dem Stativ und den Graufiltern bewaffnet werde ich einige schöne Langzeitbelichtungen machen können. Fließendes Wasser ist hier das Stichwort, zuletzt noch in Hagen im Stadtgarten gemacht. Dazu gibt es hier ja auch noch einen schönen Beitrag. Ich könnte mir auch gut vorstellen, eine kleine Serie daraus zu machen, ein Fotoprojekt vom Kortelbach, den Bach selber bei verschiedenen Jahreszeiten und Wasserständen und natürlich der Pflanzen- und Tierwelt rechts und links davon lebend.
Mal schauen was die Zeit noch so bringt.

Ich hoffe Euch gefallen die von mir gemachten Aufnahmen, Fotos die ich bei einem spontanen Sonntagsspaziergang gemacht habe.


Euer Andreas 



Kommentare:

  1. Hallo,
    trotz - oder gerade wegen??? - deiner minimalistischen Ausstattung, sind klasse Aufnahmen rausgekommen. Gerade die in sw. Und auf dein Projekt bin ich schon gespannt,,,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter,
      es freut mich, dass Dir die Aufnahmen gefallen. Mir persönlich gefallen die S/W Aufnahmen auch am besten.

      Wenn ich schon mal mit einer minimalistischen Ausrüstung unterwegs bin, dann aber auch bitte mit dem 50mm, ist ja nicht umsonst mein Lieblingsobjektiv.

      Gruß, Andreas

      Löschen
  2. Wow, wunderschöne Bilder! Besonders die SW-Fotos gefallen mir (hab eine Schwäche für SW-Fotos). :D
    Sarina G. Photography

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Sarina,
      es freut mich sehr, dass Dir die Fotos gefallen.

      Ich persönlich habe auch ein faibel für Schwarzweiß Aufnahmen. Vor kurzem habe ich mir erst das Photoshop Plugin NIK Silver Effects geholt, bin noch ein wenig damit am üben und daher wird es in der nächsten Zeit bei mir auch sehr viele s/w Bilder zu sehen sein.

      Danke für Dein Feedback.

      Gruß, Andreas

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.