Sonntag, 16. Februar 2014

Sonntagsspaziergang an der Lenne

Eigentlich wollte ich heute, am Sonntag bloß schnell ein paar Brötchen zum Frühstück holen, als meine Lebensgefährtin Christina spontan auf die Idee kam einen kleinen Sonntagsspaziergang mit der ganzen Familie zu machen. Also schnell unseren gemeinsamen Sohn Lennart Paul samt Kinderwagen ins Auto gepackt, unsere Hündin Amy natürlich nicht vergessen und schon waren wir auf den Weg zur, in der Nähe liegenden Lenne.
An einer Kreuzung, an der ich normalerweise Links hätte abbiegen müssen sollte ich aber laut meiner Beifahrerin rechts abbiegen. Christina wollte mir was zeigen, was mich als Hobbyfotograf wohl interessieren könnte.
 
Und schon waren wir da, bei den Dolomitwerken in Hagen, ein riesengroße, schon etwas in die Jahre gekommende Industriekomplex zur Kalk Erzeugung. Natürlich kamen wir nicht auf das Betriebsgelände drauf, sondern parkten außerhalb am Straßenrand. Von hier aus hatte ich aber schon einen sehr schönen Blick auf einige Teile der Industrieanlage. Da ich ja ursprünglich nur schnell unser Frühstück besorgen wollte und ich mit einem Sonntagsausflug mit Frau, Kind und Hund überrascht wurde, hatte ich meine Kamera, die Sony Alpha 200 samt einigen Zubehör natürlich NICHT mit dabei. Schade, aber ich habe ja durch mein laufenden PROJEKT 364 gelernt, dass man mit einem Smartphone auch wirklich gute Fotos machen kann. Also hatte ich mein Samsung Galaxy S2 gezückt und einige Aufnahmen gemacht. Schnell war der Ärger, dass ich meine DSLR nicht dabei hatte vergessen und ich konnte einige interessante Aufnahmen machen, im Hinterkopf hatte ich aber dennoch den Gedanken, dass ich demnächst diese Location noch mal mit meiner vollständigen Fotoausrüstung aufsuchen muss.



Nach einigen Minuten war ich dann, mit einem guten Bauchgefühl einige brauchbare Aufnahmen gemacht zu haben fertig. Also konnten wir unseren Weg zur Lenne weiterführen. Wir hatten Mitte Februar, strahlend blauer Himmel war zu sehen und die Sonne hatte solch eine Kraft, dass das Thermometer in den zweistelligen Plusbereich kletterte. Es war herrliches Wetter für einen Spaziergang und ich war froh, dass Christina diese Idee hatte. Gut ausgebaute Wege und weitläufige Wiesen rechts und links von dem Fluss laden zu Spaziergänge oder kleinere Fahrradausflüge quasi ein. Da auch viele Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern unterwegs waren, hatte unsere Hündin auch Gesellschaft und somit sehr viel Spaß.







Wir alle hatten sehr viel Spaß an diesem Sonntag Morgen und das anschließende Frühstück hatte umso mehr geschmeckt.




Ich hoffe Ihr hatte auch einen schönen Sonntag und konntet dieses sehr schöne Wetter genießen.


Gruß,
Christina, Lennart, Amy und Andreas


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.