Sonntag, 2. Februar 2014

PROJEKT 364 - 8. Monatsbericht

Januar, der 8. Monat meines PROJEKT 364 ist vorüber. Die Zeit vergeht wie im Fluge, 8 Monate mache ich bereits täglich ein Foto mit meinem Smartphone und poste dieses tagesaktuell auf meiner Facebook Fanseite und meinem Google+ Profil.

In der Vergangenheit kam es schon mal vor, dass ich einen Monat lang einen Schwerpunkt auf ein bestimmtes Gebiet, Aufnahmetechnik oder einer bestimmten Bildbearbeitungsart gelegt habe. Im Januar war das jetzt nicht unbedingt der Fall. Ich hatte mehrere Techniken ausprobiert, legte aber für den Monat keinen besonderen Schwerpunkt fest.

Der von mir im vorigen Monatsbericht erwähnten "Endzeitstimmungseffekt" hatte ich in dem 8. Monat auch einige Male angewendet. Immer noch habe ich großes gefallen an dieser Art der Bearbeitung, musste mich aber zügeln, damit ich diesen Effekt nicht ganz so oft benutzte.



Da eine sehr große Leidenschaft von mir die Schwarzweißfotografie ist, hatte ich natürlich auch einige Fotos in Monochrom konvertiert. Harte Kontraste, keine Farbe die den Betrachter unnötig ablenken könnte, so mag ich es.




Im Januar gab es hin und wieder sehr regnerische Tage, da bot es sich mir an bei einigen Fotos mich auf Spiegelungen zu konzentrieren. Personen, die sich auf der nassen Straße spiegeln, Gebäude oder Gebäudeteile, die sich in Pfützen wiederfinden. Ich war froh, dass ich durch das PROJEKT 364 mein fotografisches Auge etwas schulen konnte und mir dadurch einige interessante Aufnahmen gelungen waren.





Wo wir schon mal bei Spiegelungen sind, auf der Suche nach einem geeigneten Motiv in meiner Geburtsstadt Unna entdeckte ich in einer kleinen, dunklen Seitengasse einen Spiegel. Aufgestellt um als Dekoelement zu fungieren, vielleicht auch als ein Kunstobjekt konnte ich ein interessantes ColorKey mit Hilfe der Android App PicsArt machen.




Der Januar war ein sehr vielseitiger Monat, wo ich einige Techniken verfeinern konnte und einiges Neues für mich entdecken konnte. Eine Pfütze zu fotografieren um die Umgebung darin wiederzufinden hat mich sehr fasziniert und dieses werde ich zukünftig bestimmt noch weiter verfolgen. Bin gespannt was da demnächst noch für interessante Aufnahmen dabei entstehen werden.
Man sieht, selbst nach 8. Monaten, weit mehr als 200 Fotos wird es nicht langweilig und man entdeckt immer wieder was Neues.

Euer Andreas

Hinweis: Alle Fotos die ich im 8. Monat meines PROJEKT 364 gemacht hatte seht Ihr hier



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.