Sonntag, 1. September 2013

PROJEKT 364 - 3. Monatsbericht

Wie die Zeit doch vergeht, der August, der 3. Monat ist jetzt auch schon wieder herum.
Ein sehr spannender und meiner Meinung nach Erfolgreicher Monat.

29 Fotos konnte ich machen.
Halt! 29 Fotos?
Der Monat hat doch 31 Tage.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Foto #090 und #091 fehlen. Vom 28.08. bis 30.08. hatte ich privat sehr viel Stress, was starken Schlafentzug, vernachlässigte Nahrungsaufnahme und leider auch das vergessen des Projekt 364 zur folge hatte.

Ich entschuldige mich dafür, aber das Projekt geht weiter, mit viel Elan und neuen Ideen

Aber jetzt zurück zum August. 
Wie Ihr gemerkt habt, habe ich einige Langzeitbelichtungen gemacht.
Langzeitbelichtung? 
Mit dem Smartphone?
Geht das überhaupt?

Ja, das geht und zwar mit der Android App Camera FV-5 Lite. Diese, in der Lite Version ist kostenlos über Google Play zu bekommen. Man hat bei dieser Camera-App die Möglichkeit die Belichtung unabhängig von der Blende zu verändern.

Von dem Ergebnis bin ich absolut begeistert und ich werde mir mit Sicherheit demnächst die Vollversion besorgen. Ich weiß zwar jetzt nicht genau, ob es mehrere Unterschiede zwischen diesen Versionen gibt, aber in der kostenlosen Version ist die Auflösung des aufgenommenen Fotos auf 640x480 (0,3 MP 4:3) beschränkt, was ich doch für ein bisschen zu niedrig empfinde.



Durch die längere Belichtung ist man mit dieser App in der Lage in einer dunklen Umgebung noch Fotos zu machen, bei der die hausinterne App versagt. Selbst wenn man die ISO auf ein Maximum stellt, was das Foto durch das enorme Bildrauschen unbrauchbar machen würde, kommt man nicht an das Ergebnis, welches Camera FV-5 Lite liefert ran. Es versteht sich von selbst, dass man eine sehr ruhige Hand braucht und das der Ausschuss auch sehr hoch ist, da die Verwackelungsgefahr bei einer längeren Belichtung sehr hoch ist. 
Ein weiterer Vorteil, bzw. ein netter Effekt ist, dass bewegende Objekte in eine Bewegungsunschärfe verschwimmen. Dieses verleiht einigen Fotos eine gewisse Dynamik. 



Das war der 3. Monatsbericht des PROJEKT 364.
Ich bedanke mich bei allen, die mir durch Kommentare, Verbesserungsvorschläge, den “+1” und “gefällt mir” Klicks helfen immer besser zu werden.

Euer Andreas




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.