Freitag, 15. März 2013

Mein Blog bekommt einen neuen Namen

Mein Blog "Unna, meine Stadt in Monochrom" ändert sich in "Hagen, meine neue Heimat"

Die Idee zu meinem ursprünglichen Blog "Unna, meine Stadt in Monochrom" war, wenn ich mal Lust zum fotografieren habe, aber mir spontan keine Idee einfiel, welches Motiv, zu welcher Tageszeit und welche Gestaltungsegeln ich anwenden soll, daß ich immer noch dieses Fotoprojekt hatte, wo drauf ich jederzeit zurück greifen konnte.

Vor ein paar Monaten hat sich meine persönliche Lebenssituation drastisch geändert, was auch einen Umzug von der kleinen Stadt Unna zu der etwa 30 km südlich gelegenen, man kann schon fast sagen Großstadt Hagen zu folge hatte.

Der Unterschied dieser beiden Städte, mein Geburtsort Unna und meine jetzige Heimatstadt Hagen ist doch enorm.
Hier einige wenige Daten:

Einwohnerzahl:    
  • 187.447 in Hagen  (stand 31.12.2011)
  •   66.202 in Unna  (stand 31.12.2011)
Fläche:      
  • 160,35 km² in Hagen
  •   88,53 km² in Unna
Einwohner pro km²:
  • 1169 in Hagen
  •   748 in Unna     

Ich muß mich erst mal an die neue Situation und vorallem an Hagen gewöhnen. Ich finde zwar auf Anhieb den nächsten Supermarkt, Geldautomaten, Pommesbude und den Bahnhof, aber Hagen hat noch viel mehr zu bieten.
Wenn ich mit meiner Lebensgefährtin unterwegs bin, bin ich immer wieder von dieser Stadt überwältigt. Nicht alles ist positiv, es ist halt ein ganz anderes Stadtbild zu Unna, aber Hagen ist wahnsinnig interessant.
Es wird ja auch gerne "das Tor zum Sauerland" genannt und ist in großen Waldgebieten eingebettet. 4 Flüsse erstrecken sich durch Hagen, die Ruhr, die Lenne, die Volme und die Ennepe.
Auch Architektonisch weißt Hagen eine Vielzahl unterschiedlicher, teils sehr alter und verfallenen Gebäude, wie auch hoch moderne Stahl/Beton/Glas Bauten, die schon Kunstwerke gleich kommen auf.

Es gibt also sehr viel für mich zu erkunden, und der Frühling steht vor der Tür und lädt quasi dazu ein, raus zu gehen und durch die Gassen und Wälder von Hagen zu streunern.

Was bietet sich da besser an, als mein Hobby, die Fotografie mit der Erkundung meiner neuen Heimat zu koppeln.
Also entsteht hier der neue Blog "Hagen, meine neue Heimat".


Kommentare:

  1. Hallo,
    dann wünsche ich gutes Einleben in der Metropole Hagen und freue mich auf tolle neue Bilder. Die Handyfotos haben schon was - werden auch immer besser die Dinger ;-)
    LG
    Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir Peter!
      Von Tag zu Tag lebe ich mich mehr in Hagen ein.

      Fotos mit dem Handy sind wirklich ein gute Sache, man kann mal schnell einen Schnappschuss machen oder Ideen sammeln, um dann später noch mal mit der Spiegelreflexkamera vorbei zu schauen.

      Gruß, Andreas

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.