Sonntag, 11. März 2012

Die Idee

Die Idee

Dieses Fotoprojekt habe ich ins Leben gerufen, damit ich jederzeit ein Ziel vor Augen habe, falls ich mal Lust zu fotografieren habe, aber die Muse mich zur Zeit nicht gerade küsst.

Das Ziel ist nicht das fertigstellen dieses Fotoprojektes, sondern wie Konfuzius noch sagte: 
“Der Weg ist das Ziel”

Diese Projekt zeigt monochrome, meist schwarzweiße Fotografien von meiner Heimatstadt Unna und deren Umgebung.

Warum so ein Fotoprojekt?


Es gibt Momente, da hat man einfach Lust zu fotografieren. Und zwar jetzt, sofort.
Aber was?
  • Schon wieder die Blumen im heimischen Garten?
  • Den Hund beim täglichen Spaziergang? Schon wieder?
  • Oder doch das Tabletop Minifotostudio aufbauen, Requisiten suchen, den richtigen Lichtaufbau finden? Dauert jetzt zu lange!
Um nicht planlos los zuziehen und wild durch die Gegend zu knipsen, setze ich mir lieber durch so ein Fotoprojekt ein Ziel, worauf ich immer wieder zurück greifen kann.

Warum das Projekt „Unna, meine Stadt ...“?


Das ist ganz einfach zu beantworten.

Den Hintern von der Couch erheben, die Kamera schnappen, Haustür auf, ein Schritt nach vorne und schon stehe ich genau in der Lokation, die ich brauche um an diesem Projekt zu arbeiten.

Die Lage der Stadt Unna ist auch besonders reizvoll, da sie im Osten an das Ruhrgebiet grenzt und im Süden sich das Sauerland erstreckt. Diese unterschiedliche Regionen prägen auch das Stadtbild von Unna. In den nördlichen Stadtteilen befinden sich überwiegend Zechensiedlungen und die südlichen weisen eher ländliche Charakter auf.

Warum gerade in „Monochrom“?


Monochrome Fotografien bestehen nur aus Graustufen, wie bei der klassischen Schwarzweißfotografie oder aus Abstufungen einer einzigen Farbe, am bekanntesten dürfte wohl die in Braun gehaltene Sepia Tonung sein. Diese Fotos, gerade Schwarzweiß Aufnahmen haben mich schon immer fasziniert.

Hin und wieder habe ich auch mal Fotos in Schwarzweiß umgewandelt, aber gezielt losgehen, mit dem Gedanken, dass die geschossenen Fotos in Schwarzweiß konvertiert werden kam leider noch zu selten vor.

Dieses möchte ich mit diesem Fotoprojekt ändern.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.